Im August 2002 wurde Obst + Gemüse von einer Gruppe engagierter Eltern eröffnet. Die wichtigsten Gründungs-gedanken waren: 1. Es soll eine vertrauensvolle,familienähnliche Struktur geschaffen werden. Daher ist der Laden mit 30 Betreuungsplätzen relativ klein und hat altersgemischte Gruppen. 2. Die Kombination von Kinder- und Schülerladen. Im Idealfall wird ein Kind bei Obst + Gemüse vom Beginn seiner außerfamiliären Betreuung an bis zum Ende der 4. Klasse in einer einzigen Einrichtung betreut und ist von Menschen umgeben, die es schon lange kennen und schätzen.

Weil nicht alle Kinder zur 1. Klasse in die selbe Schule wechselten, wurde der Schülerladen zunächst von Schulkindern verschiedener Schulen besucht. Nachdem im Sommer 2005 der Senat die Arbeit der privaten Schülerläden extrem beschneiden wollte, ging Obst + Gemüse einen Kooperationsvertrag mit der Grundschule an der Marie ein. Seitdem können nur noch Schüler dieser Schule aufgenommen werden; andernfalls werden sie nicht finanziert. Die Erzieher von Obst + Gemüse sind eng in die Arbeit an der Schule eingebunden.

Immer wieder versuchte der Senat bei der Nachmittagsbetreuung Geld zu sparen und wollte den privaten Läden zeigen, dass alle zu betreuenden Kinder im Schulhort Platz haben. Nach intensiven Gesprächen mussten die entscheidenden Stellen jedoch feststellen, dass der Schulhort keineswegs für alle Kinder reicht und die Schülerläden in den nächsten Jahren unbedingt nötig sind. Daher wurden im Schuljahr 2008/2009 zum ersten Mal die Trägerverträge zwischen Bezirk und Läden nicht jährlich begrenzt, sondern für 3 Jahre abgeschlossen – eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit.